Posts Tagged ‘Profil’

Frauen mögen witzige Männer !

Donnerstag, August 14th, 2008

Ich hab es gewusst, Frauen mögen witzige Männer. Männer mögen Frauen, die über ihre Witze lachen. Zu diesem Schluss kommen, klar wie so oft, zwei Studien. Unter anderem stellten die Forscher folgende Thesen auf:

Frauen bewerteten die humorvollen Männer als bessere potentielle Partner, zudem auch als freundlicher, lustiger und beliebter. Nach einer von Geoffrey Miller, Psychologe an der Universität von New Mexiko in Albuquerque vorgeschlagenen Theorie, ziehen Frauen witzige Männer vor, weil Esprit auf ein aktives und gesundes Hirn schließen lässt – und auf gute Gene. “Humor ist ein sehr guter und verlässlicher Weg, Kreativität und Intelligenz zu zeigen”, sagt Miller.

Da muss man sich doch ernsthaft überlegen, ob man sein Profil und natürlich seine Gebote auf vlitter, nicht mit mehr Humor versieht. Aber Vorsicht, nicht alle ( zum Glück ) haben den gleichen Humor, und dann kann das erfahrungsgemäss bös in die Hose gehen!

Wer Ausführlicheres darüber lesen will ….

Username gleich Flirt – Faktor ?

Montag, August 11th, 2008

Klar, es sind mal wieder die von mir so “geliebten“ Studien, die dieses Mal das Verhältnis zwischen Vornamen und dem möglichen Flirt – Faktor erkundet haben. Das neueste zu diesem Thema kommt vom Institut für Psychologie der Technischen Universität Chemnitz. Da wir in der Welt der Online – Dating – Portalen immer wieder einen User – Namen brauchen, ist der Vergleich von mir nicht allzu absurd, oder?

“Beim Flirten sollte der Vorname keine Rolle spielen, zumindest so lange man sich sieht und miteinander spricht. Persönliche Eindrücke sind viel stärker als der bloße Namenseindruck, der dann sehr schnell überschrieben wird” …….

Da gebe ich den Herren vollkommen Recht, aaaaber wie sieht es aus wenn man sich leider noch nicht persönlich kennt? Hat der User – Name einen Einfluss auf den Flirt – Faktor? Haben wir online mehr Chancen mit einem “guten“ User – Namen? Zumal wir diesen Namen nicht in Wiege gelegt bekommen, sondern ein frei erfundenes Pseudonym ist. Stellt dieses Pseudonym sogar ein Spiegelbild unserer Kreativität dar?
Egal wie, sicher ist, dass Profile ohne Bild und einem User – Namen der aus einem wirren Zahlen.- und Buchstabengeflecht besteht, wohl eher weniger Chancen haben.

Bei Interesse hier zum geht’s zum Bericht

vlitter – Gesichter, Gesichter und Gesichter……

Montag, März 10th, 2008

Menschen neigen dazu, Gesichter zu sehen wo keine sind. Forschern kommt dieses Phänomen bekannt vor. Ob in Wolken, Baumkronen, Speiseresten, Kaffeesatz – Menschen neigen dazu, Gesichter zu sehen wo keine sind. Eine Harvard-Forscherin, die inzwischen an der Universität Bremen lehrt, ist hinter die Ursachen gekommen. Offenbar scheint das Gehirn alle optischen Eindrücke zunächst schubladenhaft danach abzusuchen, ob es sich um Gesichter handelt, beschreibt Neurobiologin Doris Tsao den neuronalen Widersehensmechanismus im Gehirn. Sie hat Versuche mit Affen gemacht – ihnen Bilder von Früchten, Spielzeug und Gesichtern gezeigt. Alles, was nach Gesichtern aussah, riss die Tiere zu spontanen Emotionen hin.
“Nach 170 Millisekunden haben wir eine charakteristische Welle in den Hirnströmen gemessen, die nur dann auftritt, wenn ein Gesicht gesehen wird”, erklärten die Forscher beim Jahrestreffen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie in Göttingen. Innerhalb eines Wimpernzuckens entschlüsselt das menschliche Hirn offenbar die Proportionen des Gesichts. Wie das funktioniert, erklärt Tsao so: Im Schläfenlappen sitzt ein spezialisierter Teil des Großhirns, der für die Wiedererkennung von Gesichtern verantwortlich ist.

Auszüge aus einem Bericht auf www.welt.de

Was lernen wir daraus? Profile die ein wahres Gesicht zeigen werden mehr beachtet.
Na, dann mal rann und sein persönliches Profil um ein Foto erweitern.
Immer getreu dem Vorsatz: Sehen und gesehen werden.

www.vlitter.com