Posts Tagged ‘masken’

Ja, welche Rolle spielen Sie denn für das Date?

Dienstag, Dezember 4th, 2007

Frauen muten uns Männern ja heute ganz schön viel zu – wir sollen nämlich „irgendwie alles“ sein. Beschäler, Beschützer, Bediensteter … noch mehr Worte, die mit Be… anfangen? Ich weiß es nicht. Jedenfalls sollen wir Männer sein, was wir noch nie waren: perfekt und unfehlbar.

Wehe, wenn wir es auch nur annähernd sind. Wehe, wenn wir sie stets kraftvoll und ausdauernd befriedigen – dann sind wir fantasielos. Wenn wir rasch und schmerzlos Entscheidungen fällen, dann haben wir nicht genügend kommuniziert. Und wenn wir brav den Müll herunterbringen, dann sind wir das trottelige Trampeltier.

Die Emanzipation hat ihre Opfer gefunden – nur wer ist es? Die Frau oder der Mann? Ich neige dazu, zu sagen: beide. Die Männer haben die Nase voll von ständig wechselnden Rollen, die “die Frauen” für uns vorgesehen haben, und “die Frauen” sind sich ihrer neuen Rollen keinesfalls so sicher – sonst wären sie eindeutiger.

Natürlich sind sie auch nicht ausgestorben – die machohaften Prinzen ebenso wenig wie die zu errettenden Prinzessinnen. Die Bubis in den Zorromasken und die Mädchen in der Maske der verruchten Hure. Es gibt alles von allem und davon viel zu viel.

Schlimm wird dies alles aber erst, wenn man es mit zum Blind Date bringt. Die Ansprüche, die Masken, die Verkleidungen, die Rollen. Mädchenfrau oder Vollblutfrau? Bubi oder Neandertaler? Zicke oder Schlampe? Macho oder Weichei?

Wissen Sie, was ich finde? Geben Sie doch bitte alle ihre Masken an der Garderobe ab, bevor Sie zum Date gehen. Kommen sie mit nackter Seele – ein Kleidchen zum Schutz gegen böse Blicke dürfen sie natürlich noch anbehalten. Na – und dann unterhalten Sie sich einfach, wie sich normale Frauen mit normalen Männern unterhalten.