Archive for the ‘Flirten aber wie’ Category

Partnerpsychologin Maria Klein beim NDR

Donnerstag, April 10th, 2014

Der Titel, Partnerpsychologin Maria Klein, hat mich gefreut.

In der Sendung beim NDR – Der beste Weg zum Traumpartner – verrate ich Ihnen ein paar kleine Tipps, wie Sie Ihr Profil in Anzeigen am günstigsten darstellen. Oftmals sind es nur ein paar Redewendungen, die den Mann oder die Frau bewegen, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Im Grunde genommen, es ist ganz einfach den richtigen Lebenspartner auf sich aufmerksam zu machen. Wie Sie das tun können, erfahren Sie in der Sendung: Der beste Weg zum Traumpartner.

Die Partnerpsychologin Maria Klein  blickt auf 30 Jahre Erfahrung  in der Partnervermittlung  zurück. Im Laufe dieser Zeit habe ich sehr viele Menschen beraten und auch vielen zu einem Lebenspartner verholfen.  Ich nehme an, das hat mir den Titel Partnerpsychologin  Maria Klein eingebracht. Im Schnitt finden 60 % der Partnersuchenden bei mir ihren Mann oder ihre Frau fürs Leben.

Sicherlich haben Sie noch viele Fragen, die ich Ihnen gerne beantworte.

Werfen Sie einfach einen Blick auf meine Website.

Partnervermittlung Maria Klein

Noch mehr Antworten  zum Thema  Liebe Lust und Leidenschaft , vom Suchen und finden der Liebe , finden Sie in meinen Büchern . 

Weiblich, 40,  plötzlich Single –  auf der Suche nach dem Mann fürs Leben.

Die Liebe findet jeden

 

Erfahrungen, Tipps und eine Prise Humor. So wird die Partnersuche einfacher.

Erfahrungen, Tipps und eine Prise Humor. So wird die Partnersuche einfacher.

Maria Klein Partnervermittlung empfiehlt zum Valentinstag

Mittwoch, Februar 12th, 2014

Empfehlung der Partnervermittlung Maria Klein So geht es natürlich auch! Anstatt SOS – Socken Oberhemd Schlips – könnte die Frau ihrem Mann der Begierde doch einmal ein richtig schönes fettes Mett zubereiten.

Ob dieses Geschenk umgekehrt Begeisterung findet,  wage ich zu bezweifeln. Wir Frauen freuen uns doch eher über die duftenden Kleinigkeiten.

In diesem Sinne wünschen das Team der Partnervermittlung Maria Klein allen Verliebten einen schönen Valentinstag.

Den Singles unter meinen Lesern wünsche ich, dass Sie zum nächsten Valentinstag gemeinsam ein richtig leckeres Mettbrötchen genießen.

Gerne bin ich Ihnen auf der Suche nach Ihrem Traumpartner behilflich.

Erfahrungen, Tipps und eine Prise Humor. So wird die Partnersuche einfacher.

Erfahrungen, Tipps und eine Prise Humor. So wird die Partnersuche einfacher.

Wie flirte ich richtig – Maria Klein gibt Tipps

Montag, Juli 8th, 2013

 Was ist das eigentlich: Flirten? Gibt es dafür eine genaue Definition? Es gibt so viele Definitionen für das Wort Flirten dass man daraus schon erkennt was es eigentlich ist. Ein Spiel mit Worten, den Augen, Gesten. Flirten ist bezaubernd, anbändeln, Charme versprühen, Lob aussprechen, freundlich sein, Schäkern, liebäugeln und kokettieren. Flirten ist nicht nur eine Sache zwischen Mann und Frau mit einem bestimmten Ziel. Flirten kann man mit dem Gemüseverkäufer, der Verkäuferin, der Dame in der Hotline die man endlich persönlich erreicht hat und mit allen Menschen denen man zufällig im Aufzug begegnet. 

 Mittlerweile gibt es ja Flirtschulen, Flirtkurse und Coaching für das richtige Flirten. Sie sind ja auch eine Expertin auf diesem Gebiet. Kann man richtig Flirten denn wirklich lernen? Es gibt wenig Menschen, denen das Flirten schon in die Wiege gelegt wurde. Und ja, man muss es lernen. Es ist ganz einfach. Fangen Sie heute damit an, die Menschen, mit denen Sie in irgendeiner Weise zu tun haben, freundlich anzusprechen. Ohne irgendwelche Hintergedanken.

 Warum tun wir uns denn damit so schwer, auf jemanden zuzugehen der uns gefällt? Es ist die Angst vor der Abweisung. Männer sagen mir oft, dass sie, als sie noch verheiratet waren, ständig mit Frauen einen Flirt hatten. Unverbindlich, freundlich, liebenswert. In dem Moment als sie wieder auf der Suche nach einer Frau waren, hatten sie diese Gabe verloren. In dem Augenblick wo es ihnen wichtig war, dass sie einer Frau gefallen, hat sie dann der Mut verloren. Eben, die Angst vor der Abweisung war plötzlich da.

 Flirten ältere anders als jüngere Menschen? Ältere Menschen tun sich bedeutend leichter beim Flirt. Denken Sie mal darüber nach: Sie stehen irgendwo an einem Schalter und warten darauf, dass sie drankommen. Sie können sicher sein, dass ein älterer Mensch mit Ihnen ein Gespräch anfängt. Schon ist ein kleiner Flirt im Gange.

 Kann man Flirten denn strategisch planen? Ja, das kann man. Gehen Sie morgens aus dem Haus und nehmen sich vor, heute mit mindestens drei Menschen zu Flirten. Ohne Hintergedanken und ohne darauf zu achten, ob das jetzt ein Mensch ist, mit dem sie zusammen sein wollen oder nicht. Das ist dann die erste Strategie. Flirten zu planen und zu lernen, dass es funktioniert. 

 Wer ist so die Kundschaft von Flirtkursen? Sind das eher Frauen oder Männer? Eine Freundin von mir ist Deutschlands erfolgreichste Flirtexpertin. Ich hatte sie eingeladen, einen Kurs in Konstanz zu machen, an dem ich dann natürlich teilgenommen habe. Ich war total überrascht, wie selbstbewusst und attraktiv die Menschen waren, die an so einem Kurs teilgenommen haben. Aus ihrer Erfahrung weiß ich, dass bei Männern und Frauen das Bedürfnis gleich groß ist, Flirten zu lernen. 

 Was kann man denn so alles bei so einem Kurs lernen? So ein Kurs geht ein ganzes Wochenende. Zuerst lernt man einmal, die Menschen einzuschätzen, die man trifft. Anschließend bekommt man das Feedback der anderen Teilnehmer, wie man selber herüber kommt. Das ist schon sehr erstaunlich. Menschen die fanden, dass sie eine freundliche und offene Ausstrahlung hatten, kamen bei den Teilnehmern teilweise sogar arrogant rüber. Anschließend lernt man sehr viele Techniken, um den “inneren Schweinehund” zu überwinden. Am Abend bekamen wir als Hausaufgabe, das Gelernte des Tages in die Tat umzusetzen. Es ist übrigens keiner nach Hause gegangen, der es nicht geschafft hat, einen neuen Menschen kennen zu lernen.

Maria Klein - Weiblich, 40, plötzlich Single.

 

Dating, Downdating,Social Dating – was ist das eigentlich?

Freitag, April 19th, 2013

Was ist eigentlich “Dating”? Sie wollen es genau wissen? Dann sind Sie hier goldrichtig. Unser Autor und Dating-Experte Gebhard Roese erläutert Ihnen den Begriff.

Dating ist eine aus dem englischen Sprachbereich stammende Bezeichnung, die aus dem Begriff des “Dates”, also der Verabredung, abgeleitet wurde. Mit einem Date bezeichnet man im Englischen zunächst jede Art von Treffen. Im US-amerikanischen Sprachgebrauch wird das Wort “Dating” oft als das Treffen eines Paares zum gegenseitigen Kennenlernen benutzt. In den USA wurde das Zusammentreffen von Frauen und Männern in eine ganze Dating-Kultur verwandelt, die bis in die heutige Zeit nach festen Regeln abläuft. Allerdings halten sich die Bewohner von modernen Metropolen wie zum Beispiel New York immer weniger an die überkommenen Regeln.

Das Wort „Dating“ wurde in den deutschen Sprachgebrauch übernommen, wo es ausschließlich für das Treffen eines Paares zum Kennenlernen verwendet wird.

Das deutsche Wort für den Prozess des “Datings” ist die Partnersuche, für ein einzelnes Date sagt man “ein Treffen”. Nach neuester Definition im Duden ist Dating im Deutschen immer das Verabreden mit wechselnden Partnern. Der Duden lässt offen, zu welchem Zweck solche Verabredungen stattfinden.

Man unterscheidet mittlerweile verschiedene Arten von Dating. Im nächsten Absatz werden zunächst zwei Arten nach der Vorgehensweise unterschieden.

Paralleldating oder Seriendating?

(mehr …)

Frühlingsgefühle? Maria Klein Partnervermittlung gibt Tipps zum Flirten.

Mittwoch, April 17th, 2013

Wie spreche ich sie oder ihn nur an? Keinen Mut? So geht es vielen. Dabei ist es ganz einfach.

Maria Klein  gibt in diesem TV Video Tipps zum richtigen flirten.

Flirten? Aber wie?

Männer in Angst bei der Partnersuche

Mittwoch, April 10th, 2013

Kurz nach unserem letzten Flirttraining “Abenteuer Flirten” in Hamburg erreicht mich eine Email von einer überaus attraktiven Teilnehmerin, die eine Situation beschrieb, wo sie nun eben endlich mal nicht gleich wegschaut, wenn sie einen attraktiven Mann sieht. Und was tut dieser arme Mensch? Er fühlt sich ertappt, fällt in die Schockstarre und ergreift die Flucht.

Zurück bleibt eine verwirrte, attraktive und intelligente Frau, die sich fragt, was sie denn nur falsch gemacht habe. Sie hat doch nur den Blickkontakt erwidert und  gelächelt…

Da fiel mir folgende Geschichte wieder ein:

Bei einem Flirtkurs im Museum für Kommunikation Berlin durfte ich diesen Menschen kennen lernen: Wissenschaftler, groß, recht gutaussehend, sehr sympathisch, großartiger Humor. Nur lebte er offenbar leider in der festen Vorstellung, dass er für Frauen einfach nicht interessant sei und mit einem so trockenen Beruf einer Frau nichts attraktives bieten könne, was sie gut finden würde.

Bei dem zweitägigen Training gibt es immer ein paar Aufgaben für den Abend, die jeder für sich oder mit anderen zusammen ausprobieren soll. Sein Bewältigungsversuch sah so aus:

Er fuhr nach Hause und fing an seine Wohnung zu putzen. Er saugte, spülte, kehrte, putzte bis ca. 23 Uhr. Dann fielen ihm keine Ersatzhandlungen mehr ein und er  ging über die Straße in die nächste Kneipe. Da saßen tatsächlich zwei Frauen am Tisch, die er unsicher anlächelte als er reinkam und sie aufsahen. Die beiden lächelten freundlich zurück. Daraufhin packte ihn die Panik, er setzte sich mit dem Rücken zu den beiden, trank hastig ein Bier und ging wieder nach Hause.

(mehr …)

Partnervermittlung Maria Klein gibt Tipps zur Partnersuche

Mittwoch, Januar 26th, 2011

Lesen Sie den Beitrag in der Zeitschrift Freundin

 

Maria KleinArtikel in der Freundin mit Maria Klein