Posts Tagged ‘Foto’

Zum ersten Date mit neuem Style ?

Samstag, Juni 14th, 2008

Wie so oft am Samstag, sitze ich in meinem Lieblingskaffe auf der Terrasse und beobachte das rege Treiben vor dem Einkaufszentrum. So auch heute morgen. Im Augenwinkel bemerke ich, wie eine Frau aus diesen Menschenmassen ausschert und direkt auf mich zu kommt. Ein kurzer Blick und der Gedanke, dass ich sie kenne, schießt mir durch den Kopf. Aber nein, ich habe sie noch nie gesehen, so mein zweiter Gedanke. Trotzdem steht diese Frau dann vor meinem Tisch und ich bekomme ein, naja, klägliches „Hallo Jörg“ zu hören. Nach diesem Gruß muss ich sie genauer ansehen und falle aus allen Wolken. „ Mensch Maggie, du bist es! Wie siehst denn du aus“, bringe ich noch heraus, bevor ich in ein schallendes Lachen verfallen muss. Sichtlich geknickt setzt sie sich zu mir, und wartet bis ich mich wieder im Griff habe. Maggie, bis dato dunkelhaarig, die vereinzelten grauen Haare mit blonden Strähnchen leicht versteckt. Die schwarze Hornbrille verstärkte Ihr Bild als elegante Business – Lady! Jetzt sitzt sie mir gegenüber und ist kaum wieder zu erkennen. Statt Brille trägt sie Kontaktlinsen, okay damit kann ich noch leben, aber Ihre Haare, was hat sie bloß mit Ihren Haaren gemacht? Obwohl ich immer wieder lachen muss, erklärt sie mir geduldig was passiert war. Vier Sitzungen beim Friseur plus eine Selbstbehandlung haben aus Ihrer immer adretten Frisur einen zuerst blauen, dann grünlichen und zuletzt einen orangefarbenen Fransenkopf gemacht. Mit einem Grinsen im Gesicht probier ich Sie zu trösten. „Das wächst ja wieder raus, auch wenn es eine Weile dauert“ sage ich zu Ihr, und will gleichzeitig wissen warum Sie diesen Style – Wechsel vorgenommen hat, oder besser gesagt, versucht hat. Auch sie ist schon eine Weile Single, nun hat sie im Internet einen tollen Mann kennen gelernt, und wollte sich fürs erste Date besonders “ hübsch“ machen!!! Ich will natürlich gleich wissen wie ihr Date gelaufen ist. „ Das ist ja das Drama, wir treffen uns erst heute Abend. Der macht bestimmt auf dem Absatz kehrt, wenn er mich so sieht! Kennen uns doch nur von Fotos“, bekomme ich zur Antwort.
Oje die arme, das ging wohl in die Hose mit dem “extra hübsch machen“!
„Erzähl das bloß keinem, ich will nicht zum Gespött der anderen werden“, so verabschiedet sie sich wieder von mir. Dieser Bitte bin ich hiermit nachgekommen ;-)
Ich werde am Montag mal versuchen, ob ich näheres über ihr Date, respektive über den Ausgang heraus bekomme. Wenn sie dann überhaupt noch mit mir spricht.

Mit einem Blick zum schnellen Sex ?

Montag, Juni 9th, 2008

Oft genug habe ich hier schon kommuniziert, dass ich kein Fan von Statistiken und Studien bin. Denn viele dieser Auswertungen sind mir zu skurril, weltfremd und oder einfach unnütz! Nicht umsonst gibt es das Sprichwort: Trau keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast!
Leider können wir aber heutzutage nicht ganz auf solche Datenauswertungen verzichten. Jetzt habe ich wieder etwas über eine unheimlich wichtige, für Singles lebensnotwendige ;-) Studie gefunden.

Ein Blick enttarnt die Absicht zum schnellen Sex
Will der Neue eine langfristige Beziehung oder nur schnellen Sex? Viele können die Absicht des Gegenübers gut erkennen. Weil Wissenschaftler schlicht alles erforschen wollen, zeigten sie 700 Männern und Frauen Fotos mit Gesichtern. 72 Prozent der Befragten erkannten korrekt, woran sie waren.
Am Gesicht lässt sich ablesen, wie offen jemand für einen Flirt und mehr ist. In einer britischen Studie konnten junge Männer und Frauen beim Anschauen von Fotos gut einschätzen, ob die abgebildete Person sexuellen Abenteuern zugeneigt sein könnte. Das berichtet das in New York erscheinende Fachblatt „Evolution and Human Behavior“ in einer Online-Veröffentlichung. Während Männer flirtbereit scheinende Frauen generell attraktiver als andere fanden, bevorzugten umgekehrt Frauen jene Männer, die solide auf sie wirkten….

Tja, man(n) lernt nie aus. Ich Trottel habe mich immer gewundert, warum Stars, Sternchen und die gesamte Rotte der A,B und C-Promis trotz Regen und sogar bei Nebel mit ihrer Sonnenbrille unterwegs sind. Ne, ne die haben keine geröteten Augen von der letzten Party, die wollen nur nicht in der Öffentlichkeit ihre Sex – Bereitschaft zeigen.

Hier geht’s zum kompletten Bericht auf www.welt.de

vlitter – Gesichter, Gesichter und Gesichter……

Montag, März 10th, 2008

Menschen neigen dazu, Gesichter zu sehen wo keine sind. Forschern kommt dieses Phänomen bekannt vor. Ob in Wolken, Baumkronen, Speiseresten, Kaffeesatz – Menschen neigen dazu, Gesichter zu sehen wo keine sind. Eine Harvard-Forscherin, die inzwischen an der Universität Bremen lehrt, ist hinter die Ursachen gekommen. Offenbar scheint das Gehirn alle optischen Eindrücke zunächst schubladenhaft danach abzusuchen, ob es sich um Gesichter handelt, beschreibt Neurobiologin Doris Tsao den neuronalen Widersehensmechanismus im Gehirn. Sie hat Versuche mit Affen gemacht – ihnen Bilder von Früchten, Spielzeug und Gesichtern gezeigt. Alles, was nach Gesichtern aussah, riss die Tiere zu spontanen Emotionen hin.
“Nach 170 Millisekunden haben wir eine charakteristische Welle in den Hirnströmen gemessen, die nur dann auftritt, wenn ein Gesicht gesehen wird”, erklärten die Forscher beim Jahrestreffen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie in Göttingen. Innerhalb eines Wimpernzuckens entschlüsselt das menschliche Hirn offenbar die Proportionen des Gesichts. Wie das funktioniert, erklärt Tsao so: Im Schläfenlappen sitzt ein spezialisierter Teil des Großhirns, der für die Wiedererkennung von Gesichtern verantwortlich ist.

Auszüge aus einem Bericht auf www.welt.de

Was lernen wir daraus? Profile die ein wahres Gesicht zeigen werden mehr beachtet.
Na, dann mal rann und sein persönliches Profil um ein Foto erweitern.
Immer getreu dem Vorsatz: Sehen und gesehen werden.

www.vlitter.com